Info Haarlinge


Da mir immer wieder auffällt das meine Meerschweinchen die von einem anderen Züchter kommen Haarlinge bei sich tragen. Will ich mit dieser Seite einmal darauf aufmerksam machen, da anscheinend recht viele und auch bekannte Züchter nicht wissen was in dem Fell von ihren Meerschweinchen alles krabbelt. 

Zwar sind Haarlinge nicht über kurzem Zeitraum schlimm und auch nicht auf den Menschen übertragbar, aber ich persönlich finde es nicht so schön für das Meerschweinchen, wenn es sich die ganze Zeit kratzen muss. Zudem finde ich es auch nicht besonders toll, wenn ich in dem Wissen bin ,dass sich in dem Fell meines Meerschweinchen ein paar hundert Parasiten tummeln.

 

kleiner Infotext


Haarlinge beim Meerschweinchen gehören zu den so genannten Ektoparasiten. Das bedeutet, dass sie ausschließlich auf dem Oberkörper des Tieres siedeln und sich vermehren. Sie sind spezifiziert als flügellose Insekten. Haarlinge dringen durch die Haut in den Körper des Meerschweinchens ein, um sich zu ernähren, bleiben aber auf dem Wirt. Deshalb sind sie auch gefährlich für das Tier, da sie sowohl den Körper als auch das Immunsystem schwächen und das Meerschweinchen, ist es erstmal mit Haarlingen befallen, schnell anfällig wird für weitere Krankheiten. Außerdem sind Ektoparasiten häufig Überträger weiterer Krankheiten und Parasiten wie z.B. Bandwürmer. Insgesamt gibt es vier verschiedene Arten in 18 Gattungen, wovon jedoch nur ein Bruchteil in Europa nachgewiesen wurde. Die Behandlung von Haarlingen ist unabhängig der Art / Gattung immer gleich. Gegen Ende der Wintermonate ist ein Haarlingbefall am wahrscheinlichsten, doch gerade nach Konstitution des Meerschweinchens ist ein Befall ganzjährig möglich.



Fotoquelle: Internet, Googlebilder

Mit Erlaubnis der Aidenbacher Meeriebande 

Vielen Dank für den Text


http://aidenbacher-meeribande.jimdo.com/